Skip to main content

Der Anbau

Ein neugepflanzter Olivenbaum benötigt ca. 7 Jahre bis er Früchte trägt bzw. sich die Ernte lohnt. Die Ernte der Oliven erfolgt in Handarbeit oder in flachen Gegenden auch maschinell. Die Erntezeit beginnt auf Kreta im November und endet im März. Es wird in der Regel jeden Tag geerntet, es sei denn es regnet. Alle 2-3 Tage werden die geernteten Oliven in die Fabrik gebracht, damit sie zu Öl verarbeitet werden. Jedes Jahr werden die Olivenbäume zurückgeschnitten. Sie werden flach gehalten, damit man die Früchte leichter ernten kann.

Die Herstellung 

Die Oliven werden in der Ölmühle zunächst von Zweigen und Blättern befreit (meist durch Absaugen), gründlich gewaschen und schließlich zu einer Olivenpaste zermahlen. Diese Paste kommt in eine Zentrifuge, die das Öl vom Wasser trennt. Das ist das schonendere und modernere Verfahren.

Sorten

Koroneiki-Olive mit nahezu 90%.

Regional: Tsounati im Bezirk Chania, Thrumbolia in Rethymno und Chondolia in Heraklion.

Gesundes Fett

Es ist inzwischen wissenschaftlich belegt, dass Olivenöl ein sehr gesundes Fett ist. Seit langem ist bekannt, dass in den Mittelmeerländern wesentlich weniger Menschen an Arteriosklerose leiden oder Herzinfarkte bekommen als in unseren Breitengraden. Inzwischen wurde auch wissenschaftlich festgestellt, dass die großzügige Verwendung von Olivenöl in der mediterranen Küche dafür mitverantwortlich ist. Olivenöl (gute Qualität) ist ein idealer Mix aus Fettsäure und Antioxidantien.

Motiv: Olivenöl
Motiv: Olivenbaum
  • Sprache
  • Deutsch
  • English
  • Ελληνικά